Smart People – more than a magazine

» Erschienen im Newsletter der XING-Gruppe 'Knowledge Management' «

Smart People ist eine Initiative von Jerry Ash (Gründer der Association of Knowledge Work und ehemaliger Redakteur des Magazins Inside Knowledge), die er zusammen mit einigen Freiwilligen aus der ganzen Welt ins Leben gerufen hat. Es geht dabei um persönliches Wissensmanagement, den Mensch, als Gegenpol zum Unternehmen bzw. unternehmensweiten Wissensmanagement und die Rolle, die die digitale Generation dabei einnimmt.

„Smart People was developed in collaboration with 60 some volunteers – many coming from the leading social networks – whose contributions shaped the content and direction of the magazine. It’s an interactive, new media approach to publishing, learning and communication that has just begun …
Smart People turns corporate knowledge management inside out, brings the power of knowledge work to the mainstream and applies it to living, learning, choosing, creating and working. It tells you the who, what, why, when and where – and, most importantly, the how of personal knowledge work.“

Kernstück der Initiative ist die online-Zeitschrift Smart People magazine, im deren Rahmen zukünftig auch Web Veranstaltungen (webinars & radio shows) angeboten werden. Die erste Ausgabe, die letzten Monat herausgegeben wurde, ist kostenfrei. Ab der kommenden Mai-Ausgabe, werden nur noch einige Artikel der Zeitschrift gratis sein. Zugang zu den restlichen Artikeln erhält man durch ein Jahresabonnement, das momentan noch $25 USD kostet, nach der Einführungsphase aber $50 USD kosten wird. Die Zeitschrift ist momentan online und im PDF-Format verfügbar, eine Version im Flipbook-Format ist in Planung.

Um die Interaktionsmöglichkeiten, die bereits die Zeitschrift seinen Lesern bietet, zusätzlich zu erhöhen, formiet sich um die Zeitschrift ein Netzwerk, dessen Gruppen auf den großen sozialen Netzwerken wie Facebook oder Linkedin vertreten sind. Eine Präsenz auf twitter gibt es auch. Weiterhin wird versucht Kollaborationspartner für das Netzwerk zu gewinnen.

Wenn Sie sich aktiv an der Weiterentwicklung von Smart People beteiligen wollen, melden Sie sich bei der Entwicklungsplattform von Smart People an, diskutieren Sie mit, schreiben Sie ins wiki oder in ihren eigenen Blog und helfen Sie Smart People ständig zu verbessern. Gute Leute werden immer gesucht! Momentan insb. solche aus dem Bereich Marketing sowie Moderatoren bzw. Komoderatoren für die Gruppen von Smart People.

„… we will create in collaboration with ‘prosumers’ – people who want to have a hand in producing it. We have some great ideas and we are fleshing out these ideas with prospective partners.“

Anmerkung der Redaktion:

Nun ja, für viele sind die „neuen Medien“, von denen hier gesprochen wird, nicht neu. Neu ist aber der Gedanke eine Zeitschrift und „mehr“ mit Unterstützung von Freiwilligen zu erschaffen.

Wichtig ist auch der Fokus der Zeitschrift, das persönliche Wissensmanagement, das man ja nicht nur bei der Arbeit anwenden kann, sondern in allen Lebenslagen. Beim „living, learning, choosing, creating“ eben und nicht nur beim „working“.

Welche Rolle die digitale Generation dabei spielt und ob es sie überhaupt gibt, die sog. digital natives, sei einmal dahingestellt. JEDER ist auf seine Weise „smart“. Ob Alt oder Jung, ob digital versiert oder nicht. Was zählt sind der Wille und das Engagement. Und diejenigen, die sich momentan an Smart People beteiligen sind sehr engagiert und willens für sie neue Wege zu beschreiten, auch wenn sie überwiegend vom „alten Eisen“ sind.

Als einer der Freiwilligen von Smart People freut sich Boris Jäger, wenn Sie die Initiative auf irgend eine Weise unterstützen würden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.