D-A-CH Wissensmanagement-Glossar ist online (2009, mit Nachtrag zur Neufassung 2020)

» Erschienen im Newsletter der XING-Gruppe 'Knowledge Management' «

„Die Version 1.0 des D-A-CH Wissensmanagement Glossars, das Ergebnis eines GEMEINSCHAFTsprojektes von Arbeitskreis Wissensbilanz, Bitkom Arbeitskreis Knowledge Management, Gesellschaft für Wissensmanagement, Plattform Wissensmanagement, Swiss Knowledge Management Forum und Wissensmanagement Forum Graz, ist pünktlich fertig geworden. (Quelle: GfWM, 1. September 2009)

Das Glossar und den zugehörigen Konferenzbeitrag können Sie im für das Glossar angelegten Wiki beziehen. Eine erste Präsentation des Glossars auf der iKnow in Österreich können Sie sich als Slidecast ansehen bzw anhören.

Kommentar der Redaktion:

Jochen Robes meint dazu:

„…kein Ersatz für einen Blick z.B. in Wikipedia, aber eine gute Übersicht. Und vielleicht ist der Weg in diesem Fall genauso wichtig wie das Ziel, denn das Glossar ist ein Gemeinschaftsprojekt der Wissensmanagement-Communities im deutschsprachigen Raum …“ (Quelle: weiterbildungsblog)

Nun ja, bei der Begriffssuche zum Thema Wissensmangement sollte man vielleicht eher nicht auf Wikipedia zurückgreifen. Es gibt allerdings bereits eine Vielzahl von „guten“ Glossaren zu diesem Themenkomplex . Deshalb hat er recht, hier ist sicherlich der Weg das Ziel …

»Nachtrag«
Neufassung 2020:

Über 10 Jahre nach der Veröffentlichung der ersten Version (Version 1.0) und einer kleinen Überarbeitung Anfang 2010 (Version 1.1), der eigentlich eine Zweite, Ende 2010, folgen sollte, liegt nun seit Januar 2020 eine Neufassung des D-A-CH Wissensmanagement Glossars vor, an dessen Erstellung wiederum sechs „Communities“ aus dem deutschsprachigen Raum beteiligt waren. (Presse, Beitrag) Bei der aktualisierten Version handelt es sich im Prinzip um eine „pragmatische Synthese“ des Glossars im Praxishandbuch Wissensmanagement (WM-Forum Graz, 2007) und des D-A-CH Wissensmanagement Glossars (s.o., 2009), „ergänzt durch zusätzliche Quellen“. Die Beteiligten an der Neufassung sind der Bundesverband Wissensbilanzierung (Kay Alwert), die Fachgruppe Zukunft & Wissensmanagement im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (Andreas Matern), die Fachgruppe Wissensmanagement in der Gesellschaft für Informatik (Ulrich Reimer), die Gesellschaft für Wissensmanagement (Manfred Bornemann), das Wissensmanagement Forum Graz (Rene Kaiser, Manfred Bornemann) und das Swiss Knowledge Management Forum (Pavel Kraus).

2 Antworten zu “D-A-CH Wissensmanagement-Glossar ist online (2009, mit Nachtrag zur Neufassung 2020)”

  1. Der Namensgeber für das Glossar bzw. der Ideengeber für die D-A-CH Metapher war im Übrigen ich. :-)

    Eine Diskussion um einen angemessenen Namen für das Glossar kam auf, nachdem Simon Dückert, Vizepräsident der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V., in einer eMail an die Beteiligten, vom GfWM Wissensmanagement-Glossar gesprochen hatte. Da es sich aber, wie beschrieben, um ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Organisationen handelt, war dieser Name selbstverständlich äußerst unpassend und unglücklich gewählt, belegt aber wieder einmal die egozentrische Haltung von Herrn Dückert.

  2. Diskussion zum Artikel:

    „In Ihrem Gruppen-Newsletter stolpere ich über eine Aussage, zu der ich gerne nähere Information und anschließende Diskussion hätte:

    „Es gibt allerdings bereits eine Vielzahl von „guten“ Glossaren zu diesem Themenkomplex . Deshalb hat er recht, hier ist sicherlich der Weg das Ziel …“

    Was macht Sie da so sicher?…“ (Stefan Tanneberger)

    Weiterlesen →

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.