MOOC – Bedeutung, Ausprägungen & Angebote

» Erschienen im Newsletter der XING-Gruppe 'Knowledge Management' «

Vergangenen Monat sind der ich.kurs – der erste Open Course zum Thema persönliche Entwicklung und Kommunikation – und der COER13 – der Online Course zu OER (Open Educational Resources) – gestartet, diese Woche der SOOC13 – der Saxon+Siegener Open Course zum Thema Lernen 2.0. Auch über openHPI – die Internet-Bildungsplattform des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts – oder OpenCourseWorld – die Lernplattform der IMC AG – werden seit einiger Zeit regelmäßig kostenfreie Onlinekurse angeboten.

All diese Angebote laufen unter dem Label MOOC – Massive Open Online Courses – und sind dabei doch auf unterschiedlichste Weise konzipiert und didaktisch ausgeprägt.

Was ist ein MOOC?

Wie Eingangs schon erwähnt, steht das Kürzel MOOC für „Massive Open Online Courses“ (dt.: Massive offene Online-Kurse). Es handelt sich hierbei um ein relativ junges Format für universitäre Lehr- und Lernveranstaltungen im Bereich e-Learning, das auf den vielfältigen und andersartigen Möglichkeiten aufbaut, welche die neue Medien und Technologien zur Unterstützung des Lehrens und Lernens bieten.
Grundsätzlich sollte ein MOOC kostenfrei sein und ohne Zugansvoraussetzungen belegt werden können, denn die dahinterstehende Philosophie lautet: Bildung für die Massen via Internet ermöglichen. Je nach Interpretation der Begriffe „Massive“, „Open“, „Online“ und „Course“ sind solche Lehr- und Lernformate allerdings unterschiedlich ausgeprägt, was unter anderem auch den zugrundeliegenden Charakter unterminieren kann. Weiterlesen →

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.